NQ-Gülle-BHKW 30

NQ-Gülle-BHKW 30 speziell optimiert für das NQ-Gülle-Energie-Konzept

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist ein mit Biogas betriebener Motor der einen Generator antreibt um damit Strom zu erzeugen. Die anfallende Wärme kann zu Heizzwecken oder für die Warmwasserbereitung genutzt werden. Grundsätzlich sind BHKW der Hersteller 2G, Hagl und KW-Energie erhältlich. Sie werden in den Maschinenraum integriert und sind in unterschiedlichen Leistungsklassen erhältlich.

Das NQ-Gülle-BHKW 30 ist speziell auf das Gülle-Energie-Konzept abgestimmt und optimiert. Es punktet mit einer höheren thermischen Leistung gegenüber allen andern auf dem Markt angebotenen BHKWs mit 30 kW elektrischer Leistung. Deshalb ist auch im Winter immer ausreichend Wärme für die Biogasproduktion und die angeschlossenen Gebäude gesichert.

Da es komplett schallisoliert ist, kann das Gülle-BHKW auch problemlos in bestehende Gebäude integriert werden, dazu ist nur ein abgemauerter Heizungsraum nötig (z.B. im Melkstand).

NQ-Gülle-BHKW 30   NQ-Gülle-BHKW 30
NQ-Gülle-BHKW 30    

Aktivkohlefilter NQ-AKF/300-65

Der Aktivkohlefilter der NQ-Anlagentechnik ist ausschließlich für den Einsatz beim Gülle-BHKW-30 entwickelt worden. Da bei der Biogasproduktion aus 100% Gülle sich ein erhöhter Schwefelwasserstoffanteil (H2S) im Biogas entwickelt, kann es bei einigen Gasmotoren notwendig sein, das Gas zusätzlich durch einen Aktivkohlefilter zu reinigen.

Die Standard-Entschwefelung von NQ durch Einblasen von Umgebungsluft in den Fermenter reicht für das Gülle-BHKW-30 nicht aus, um den Schwefelwasserstoffgehalt für einen optimalen Betrieb ausreichend abzusenken. Deshalb kann auf einen Aktivkohlefilter bei dieser Variante der 30 kW-Hofbiogasanlage nicht verzichtet werden.

Der Schwefelwasserstoff schädigt die Gasmotoren und vermindert die Lebensdauer erheblich. Durch die Biogasreinigung erhöht sich die Standzeit des Motoröls, die Wartungsintervalle des BHKW werden länger und der Gasmotor mit seinen Anbauteilen wir vor Korrosion durch Schwefelsäure geschützt.

Die Aktivkohle ist nach einer gewissen Zeit erschöpft und muss erneuert werden. Die Standzeit der Aktivkohle hängt vom Gehalt an Schwefelwasserstoff im Biogas und dem Gas-Volumenstrom ab.

Der NQ-AKF/300-65 beinhaltet 65 Liter Aktivkohle und hat eine Durchsatzleistung von 22 bis 24 m3 Biogas in der Stunde.
Für eine größere Darstellung auf das Bild klicken
Aktivkohlefilter NQ-AKF/300-65 VorderansichtNQ-AKF/300-65 Vorderansicht
 
Aktivkohlefilter NQ-AKF/300-65 SeitenansichtNQ-AKF/300-65 Seitenansicht